Gewöhnliches Sonnenröschen - Helianthemum nummularium

Familie: Cistáceae - Cistrosengewächse
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Alpenpflanze Hummelblume

Gewöhnliches Sonnenröschen - Helianthemum nummularium
Gewöhnliches Sonnenröschen - Helianthemum nummularium
Bildquelle: Wikipedia User Butko; Bildlizenz: CC BY 2.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Helianthemum_nummularium_(L.)_Mill._(9373774655).jpg


Helianthemum: gr. helios = Sonne, anthemos = Blume; "Sonnen­rös­chen"
nummularius: Pfennig-(Blattform)

andere Namen: Gelbes Sonnenröschen, Gemeines Sonnenröschen, Sonnenröschen, Sonnenwendröschen


Gewöhnliches Sonnenröschen - Helianthemum nummularium; Bildquelle: <a href="http://dev.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Biloucommonswiki">Wikipedia User Biloucommonswiki</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Helianthemum_nummularium2.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Helianthemum_nummularium2.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Helianthemum_nummularium2.jpg</a>Gewöhnliches Sonnenröschen - Helianthemum nummularium; Bildquelle: <a href="http://dev.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Aka">Wikipedia User Aka</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Helianthemum_nummularium_-_leafs_(aka).jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Helianthemum_nummularium_-_leafs_(aka).jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Helianthemum_nummularium_-_leafs_(aka).jpg</a>Gewöhnliches Sonnenröschen - Helianthemum nummularium; Bildquelle: <a href="http://dev.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Butko">Wikipedia User Butko</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Helianthemum_nummularium_(L.)_Mill._(9373774179).jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Helianthemum_nummularium_(L.)_Mill._(9373774179).jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Helianthemum_nummularium_(L.)_Mill._(9373774179).jpg</a>

Vegetative Merkmale
Detailaufnahme der gegenständigen Laubblätter
Stängel, Blätter und Nebenblätter von Helianthemum nummularium subsp. obscurum
Laubblattunterseite von Helianthemum nummularium subsp. obscurum mit langen Büschelhaaren

Das Gelbe Sonnenröschen ist eine immergrüne, ausdauernde, an der Basis verholzende Pflanze, wächst als niederliegender selten bis aufsteigender Halbstrauch und erreicht Wuchshöhen von 10 bis 30 Zentimetern. Die gegenständigen Laubblätter sind elliptisch-eiförmig, ganzrandig und bewimpert. Die lanzettlichen Nebenblätter sind länger als der Blattstiel.

Generative Merkmale

Die Blütezeit reicht von Mai bis September. Der meist einseitswendige, traubige Blütenstand ist wenigblütig. Die zwittrigen Blüten sind bei einem Durchmesser von 8 bis 18 Millimetern radiärsymmetrisch und fünfzählig mit einer doppelten Blütenhülle. Die Kelchblätter sind oft rötlich-streifig. Die fünf Kronblätter sind zitronen- bis goldgelb. Es sind viele Staubblätter vorhanden. Die lokulizide Kapselfrucht enthält viele Samen.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 20 für die Unterarten subsp. nummularium, subsp. glabrum, subsp. grandiflorum und subsp. obscurum.

Ökologie

Beim Gelben Sonnenröschen liegt eine ektotrophe Mykorrhiza vor.

Das Gelbe Sonnenröschen nutzt das wärmere Klima der bodennahen Luftschichten. Folgende Merkmale sind Anpassungen an Trockenstandorte (Xeromorphosen): Die derben „Lederblätter“ besitzen einen umgerollten Blattrand und eine glänzende Blattoberseite.

Blütenökologisch handelt es sich um sonnenwendige, homogame „Pollen-Scheibenblumen“. Die weit über 100 Staubblätter sind sekundär durch Vervielfältigung entstanden (ein Büschelchen entspricht einem ursprünglichen Staubblatt). Die Blüten sind nur bei Sonne und nur bei Temperaturen über 20 Grad geöffnet. Die äußeren Staubblätter reagieren auf Berührung ihrer Basis mit sofortigem, langsamem Abspreizen. Dieser Mechanismus dient dazu, Pollen suchende Insekten mit Pollen einzustäuben. Dieser Vorgang ist reversibel. Die Kronblätter besitzen eine starke UV-Reflexion und sind daher für Bienen gut sichtbar. Das wärme- und lichtabhängige Öffnen und Schließen der Blüten kann zu spontaner Selbstbestäubung führen. Die Blüten „leben“ nur einen Tag lang. Nachmittags fallen die Kronblätter bereits ab.

Fruchtreife erfolgt von Juli bis November. Die fachspaltige Trockenkapselfrüchte wenden sich im Gegensatz zu den Blüten vom Licht ab, sie sind also negativ phototrop. Es erfolgt Wind- und Zufallsverbreitung und wegen der Klebrigkeit der Samen wohl auch eine Verbreitung als Klebhafter; die Samen werden auch als Regenschwemmling verbreitet. Es handelt sich um Lichtkeimer.



Größeres Bild

Cygon Nistkasten Set 4 Kästen Einflug 28/32 mm Nischenbrüter Halbhöhle


Preis: EUR 44,95

Standort

Als Standort bevorzugt sie sonnige Trockenhänge, Heiden, Waldränder und Felsen.

Verbreitung/Vorkommen

Helianthemum nummularium ist im Kaukasusraum, in der Türkei und in fast ganz Europa außer Island und Norwegen verbreitet.


Größeres Bild

Pflanzliche Notnahrung: Survivalwissen für Extremsituationen


Preis: EUR 19,95

Gewöhnliches Sonnenröschen - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; Lößboden; lehmiger Boden / Lehmboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild;
Boden Feuchte: mäßig trocken; trocken;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich;

Literatur




Größeres Bild

Unsere essbaren Wildpflanzen: Bestimmen, sammeln und zubereiten


Preis: EUR 11,25


Größeres Bild

Wildpflanzen-Salate: Sammeltipps, Pflanzenporträts und 60 Rezepte


Preis: EUR 9,80


Größeres Bild

Wald- und Wiesen-Kochbuch: Köstliches mit Wildkräutern, Beeren und Pilzen (GU Themenkochbuch)


Preis: EUR 19,99

Bildquellenverzeichnis